L.A. Guards: Inspire Me (Liebesroman)

Obtain L.A. Guards: Inspire Me (Liebesroman) PDF



Neal Gascoigne ist gefährlich und eiskalt. Ein echter Killer. Die zickige Hollywoodschauspielerin Scarlett Falkner zu beschützen, empfindet der ehemalige Fremdenlegionär als unter seiner Würde. Bis er hinter die Maske blickt und dort eine sanfte, einsame Seele entdeckt, die wider Erwarten sein versteinertes Herz berührt. Aber selbst als Scarlett in Lebensgefahr gerät, weigert sich Neal, diese Gefühle zuzulassen. Also beschließt sie, den Kampf um ihr Glück aufzunehmen. Doch dann begeht sie einen verhängnisvollen Fehler, und Neal scheint für immer verloren zu sein …

Band 2 der L.A. Guards-Reihe rund um die Personenschutz-Agentur Cerberus in Los Angeles. Jeder Roman handelt von einem anderen Liebespaar und ist in sich abgeschlossen. Enthält einige erotische Szenen in einer sehr direkten Sprache.

LESEPROBE
Vorsichtig linse ich um die Ecke und versuche das flaue Gefühl im Magen zu ignorieren, dann entdecke ich die Duschkabine mit ihm darin. Eigentlich ist er nicht mehr als ein undefinierbarer Schatten hinter Milchglas, dann aber stutze ich. Etwas hat sich verändert. Es ist plötzlich so however. Erst mit einiger Verzögerung begreife ich es: Das Wasser hat zu rauschen aufgehört.
Oh, nein!
Blitzschnell ziehe ich den Kopf zurück. Gerade noch rechtzeitig, bevor die Tür der Duschkabine zur Seite gleitet. Ich stolpere in den Raum zurück, die Entfernung zum Ausgang scheint mit einem Mal um das Zehnfache angewachsen zu sein. Ist so etwas überhaupt möglich? Hektisch blicke ich mich um, bevor ich mit der Eleganz eines Nilpferdes unters Bett hechte. Keine Sekunde zu früh. Schon nähern sich nackte und, wie ich zugeben muss, ansehnliche Männerfüße. Das Herz klopft hart und schnell in meiner Brust. Eine solche Angst habe ich noch nie verspürt. Was wird er machen, wenn er mich entdeckt? Streng genommen steht Neal Gascoigne in meinen Diensten, also darf er mir nichts tun. Oder?
Wie um mich zu verhöhnen, spaziert er durchs Zimmer, ich höre Schranktüren klappern, Schubladen auf- und zugehen, kurz steht er am offenen Fenster und blickt hinaus. Schließlich kehrt er zum Bett zurück und bleibt zu meinem Entsetzen nur einen halben Meter von mir entfernt stehen. Ich halte die Luft an. Da macht es ‘Flap’, und das Handtuch, das er um seine Hüften gebunden hatte, flattert zu Boden. Ich starre das Ding an, als handelte es sich um einen giftigen Skorpion. Schweißperlen treten mir auf die Stirn. Er wird sich doch nicht danach bücken?

Entspricht 240 Taschenbuchseiten

L.A. Guards: Inspire Me (Liebesroman) | indiecorp | 4.5